Stets ehrlich, pünktlich, zuverlässig!

PM-1Plus ist spezialisiert auf nachweispflichtige Sendungen bzw. die Überbringung von fristgebundenen Erklärungen (z. B. Kündigungen von Miet- oder Pachtverträgen). Unsere Vorgehensweise der persönlichen und dokumentierten Zustellung erleichtert Anwälten und sonstigen Entscheidern innerhalb der Geschäftsführung oftmals die tägliche Arbeit, da erst durch unseren neutralen Boten der Zugang von Schreiben oder Willenserklärungen rechtssicher nachgewiesen werden kann.

 

Unsere Dienstleistung: Für Unternehmer, Geschäftsführung oder auch die Personalleitung

Kündigungen sind in der Regel unangenehm und mitunter auch kompliziert, darüber hinaus kann jeder Fehler viel Geld kosten. Da hilft es, seine Rechte und Pflichten zu kennen und sich für ein rechtssicheres Vorgehen zu entscheiden. Bereits einfache Formfehler machen eine Kündigung mitunter unwirksam und wer gekündigt werden soll, der freut sich womöglich über den gesetzlichen Kündigungsschutz.

Als Duisburger Botendienst für nachweispflichtige Sendungen, hat PM-1Plus oft mit Unternehmern, Personalleitungen oder Geschäftsführungen als Auftraggeber zu tun. Daher wissen wir aus Erfahrung, dass für die Wirksamkeit der Kündigung an sich, und für die Berechnung der Kündigungsfrist, der Zugang der Kündigung entscheidend ist. Das klingt trivial, aber gerade der Zeitpunkt, zu dem eine Kündigung eingegangen ist, führt oftmals zu Streitfällen und letztlich zu gerichtlichen Auseinandersetzungen.
Am einfachsten wäre es natürlich, die Kündigung immer persönlich zu übergeben. Allerdings geschehen Kündigungen ja zumeist nicht grundlos und haben manchmal eine unangenehme Vorgeschichte. Dementsprechend hat der Empfänger der Kündigung nicht selten ein großes Interesse an der Aufrechterhaltung des Vertrages und versucht den Zugang der Kündigung zu vereiteln oder hinauszuzögern.

Aus Beweisgründen und um jegliche Zugangsprobleme von vornherein zu vermeiden, kann es deshalb vorteilhaft sein, PM-1Plus aus Duisburg mit der Überbringung der Kündigung zu beauftragen. Unser Bote ist angehalten, sich den Empfang der Kündigungsschrift bestätigen zu lassen. Ist dies nicht möglich, wird ein genauestens dokumentierter Einwurf in den Briefkasten vorgenommen.

Ebenso können sich unsere neutralen Boten im Streitfall nicht auf ein Zeugnisverweigerungsrecht berufen (wie eigene Angestellte, Ehepartner, Verwandte oder Freunde). Das bedeutet, im Streitfall (bzw. sollte der Empfänger den Zugang der Kündigung bestreiten) muss mit dem Boten als Zeugen gerechnet werden. Das reicht im Normalfall aus, um den Empfänger davon zu überzeugen, dass ein weiterer Streit über den Zugang vor Gericht eher sinnlos ist.

 

Unsere Prinzipien und Abläufe bei der Zustellung

Um bei der Zustellung von Kündigungsschreiben keine Fehler zu machen, hat PM-1Plus einfache Grundsätze, die vorher mit Auftraggeber bzw. Geschäftsleitung abgesprochen werden. Dazu zählt, dass wir den genauen Zeitpunkt des Zugangs schriftlich dokumentieren und auch mit Unterschrift bestätigen. Die Schriftform (§ 623 BGB) verlangt ferner, dass der Kündigungsberechtigte das Kündigungsschreiben im Original unterschreibt und dieses Original aushändigt, weshalb eigentlich immer auch unser Bote die Kündigung in den Briefumschlag stecken sollte. Denn auf diese Weise kann sich der Empfänger nicht darauf berufen, es sei ihm lediglich ein leerer Umschlag oder ein anderweitiger Brief überbracht worden.

Ebenfalls kann es bei Kündigungen wichtig sein, dass bei Einwurf in den Briefkasten, dieser möglichst früh am Tag erfolgt. Also bevor der Empfänger üblicherweise den Briefkasten leert, da bei späterem Einwurf womöglich erst der nächste Tag als Zugang zählt. Was in ungünstigen Fällen (bei sehr knapper Kündigung) die Kündigungsfrist nach hinten verschieben könnte.

Diese Grundsätze und andere Formalitäten, die wir bei nachweispflichtigen Sendungen streng einhalten, haben sich für uns vom Botendienst PM-1Plus aus Duisburg über viele Jahre als Erfolgsfaktoren herausgestellt. Deshalb werden wir mittlerweile im gesamten Ruhrgebiet (Düsseldorf, Dortmund, Essen) und am Niederrhein (Wesel, Kleve, Krefeld, Mönchengladbach) als Bote für rechtssichere Zustellungen eingesetzt. Als Dienstleister handeln wir jedoch immer strikt nach Kundenauftrag bzw. weisungsgebunden für jeden Kunden, völlig unabhängig vom Auftragsvolumen und Unternehmensgröße.

 

Lassen Sie fristgerechte und nachweispflichtige Dokumente deshalb durch einen Boten von PM-1Plus aus Duisburg persönlich überbringen. Denn wir arbeiten mit detaillierten Zustellungsprotokollen und lassen uns den Empfang „Zugang“, wann immer möglich, auch schriftlich vom Empfänger bestätigen. Letztlich fungiert somit unser Bote auch als neutraler Zeuge, der den Inhalt, Ort, Datum und Uhrzeit für Ihre Akten bestätigt und damit den Zugang des Schreibens nachweisbar macht.